Jugendparlamentswahlen 2016: Statement von Malte Gutt, Grüne

  • Veröffentlicht am: 5. September 2016 - 20:47
Malte Gutt

Im Vorfeld der Jugendparlaments- und Kommunalwahlen, wurden die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der zu den Gemeinderatswahlen antretenden Parteien und Gruppen gebeten, ein kurzes Statement zu verfassen, welchen Stellenwert das Jugendparlament für die Partei hat, wie sie sich die Zusammenarbeit wünscht/vorstellt und welche Themen in Bezug auf Jugendliche im künftigen Gemeinderat verfolgt werden sollen.

    Malte Gut: tNachhaltige Begeisterung für Politik schaffen – dafür steht für uns das Jugendparlament!

    Politische Probleme werden greifbar, politische Prozesse lebhaft und politische Akteure sichtbar.

    Begeisterung für Politik beginnt zu entstehen, wenn der eigene Einsatz für die Gemeinschaft in einem Ergebnis mündet, wenn Projekte umgesetzt werden und Ideen ernsthaft diskutiert werden.

    Wir werden das JuPa daher auch weiterhin in der Umsetzung ihrer Ideen und Vorstellungen tatkräftig unterstützen. Denn ein Blick in die Zusammensetzung des Rates zeigt: Die Jugend ist dauerhaft unterrepräsentiert!

    Das ist für uns ein Grund das JuPa als politischen Akteur auf Augenhöhe zu sehen, der den jugendlichen Bedürfnissen in Wennigsen verantwortungsvoll Rechnung trägt.

    Ob das Jugendhaus oder ein Infoabend gegen Rechtsextremismus – das JuPa hat in der Vergangenheit gezeigt, dass es überaus fähig ist sich in der Politik Gehör zu verschaffen und Projekte umzusetzen. Zudem haben wir Ratsdamen und Ratsherren immer wieder erfahren,

   dass gerade die unkonventionelle und jugendliche Art zu Denken die Debatte ungemein bereichert und voranbringt.

   Das JuPa kann dabei auch in Zukunft auf unsere Unterstützung zählen. Sei es durch das gemeinsame Erarbeiten von Lösungen oder durch konstruktive Diskussionen.

    Macht weiter so!